Ein Städtetrip in Nordeuropa

Wenn du dich fragst ob du deinen Städtetrip in den Norden, genauer gesagt nach Stockholm, machen willst, dann tu es. Stockholm hat extrem viel zu bieten, vor allem in den Sommermonaten von Juni – August. Die Temperaturen sind im Gegensatz zu der Schweiz ein bisschen kühler (17-25 Grad) was aber für einen Städtetrip gar nicht so schlecht ist.

Gesprochen werden kann problemlos in Englisch. Die Schweden beherrschen die Sprache ziemlich gut, u.a. weil sämtliche Kinofilme und viele Fernsehkanäle Englisch sind.

Um dir zu zeigen wie du nach Stockholm kommst und was du am besten anschaust, haben wir für dich einige Informationen

Anreise nach Stockholm

Gelandet sind wir auf dem Flughafen Arlanda (ARN); bei welchem die meisten internationalen Gäste ankommen. Vom Flughafen sind es noch ca. 40km bis in die Innenstadt.

Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten in die Stadt zu kommen.

BUS

Hast du keinen Stress und möchtest lieber günstig als schnell ankommen, ist der Bus das perfekte Transportmittel. Bereits für 100 SEK (ca. CHF 10.-) kommst du in etwa 40 Minuten in der Innenstadt an.

ZUG

Mit dem Arlanda Express bist du in 20 Minuten in der Innenstadt. Das Zugfahren ist jedoch genau so teuer wie bei uns in der Schweiz. Wenn du alleine Reist kostet die Hin- und Rückfahrt ca. CHF 50.-. Je mehr Leute du bist, desto günstiger ist es. Zu viert zahlt dann jeder nur noch die Hälfte.

TAXI

Wir waren auf unserer Reise 4 Personen. Die bequemste und schnellste Variante ist in diesem Fall aber das Taxi. Je nach Unternehmen zahlt man für die Hin und Rückfahrt um die CHF 100.-. Das heisst auch hier ca. 25.- pro Person. Der Vorteil, das Taxi hält direkt vor dem Hotel.

Hotel

Wir haben uns für das Hotel Lilla RÃ¥dmannen (http://www.lillaradmannen.se/) in Norrmalm entschieden. Es liegt mitten in der Stadt und alle Sehenswürdigkeiten und die verschiedenen Bezirke/Inseln sind bequem zu Fuss zu erreichen. Wenn man aber zu viert ist, ist die Fahrt mit dem Taxi auch sehr praktisch und nicht wirklich teuer.

Das Hotel ist perfekt für junge Leute und bietet durch die Zimmervielfalt ein tolles Erlebnis.

Auch die angestellten sind meistens jung und sehr hilfsbereit.

3 Übernachtungen inkl. Frühstück kosteten in unserem Fall ca. CHF 180.- pro Person, was für mich sehr günstig war.

Sehenswürdigkeiten

Stockholm hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der königliche Palast, das Rathaus, der Hafen mit den Kreuzfahrtschiffen oder der Globen (Sky View) um nur einige zu nennen.

Eindrücklich ist aber vor allem Skansen. Skansen ist das älteste Freilichtmuseum der Welt und liegt auf der Halbinsel DjurgÃ¥rden.

Es zeigt wie Schweden früher gelebt hat. Von den Wohnstätten der Samen im Norden bis zu den SkÃ¥negÃ¥rden die im Süden gelebt haben.

Am besten läufst oder fährst du einfach mal los durch die verschiedenen Bezirke der Stadt und siehst alles was du sehen musst und erlebst den Puls der Stadt.

Falls du bei der Saluhall (http://www.ostermalmshallen.se/) in Östermalm vorbei kommst, unbedingt anhalten. Die Saluhall ist eine eindrückliche Markthalle mit unzähligen schwedischen und internationalen Spezialitäten.

Ein kurzer Imbiss im darin enthaltenen Restaurant kann ich nur empfehlen um leckere Fischgerichte zu kosten. Aber Achtung, es gibt nur Fisch.

Aktiv unterwegs

Die Schweden sind sehr aktiv und treiben viel Sport. Falls du also auch Lust hast Stockholm in Laufschuhen, auf dem Fahrrrand oder auf Rollerblades zu erleben, dann nichts wie los.

Es hat eine zentrale Fahrradvermietung direkt am Wasser (http://www.rentabike.se). Ab CHF 25.- kannst du dir für einen Tag ein Fahrrad mieten. Ausserdem erhältst du dazu einen Fahrradtourenplan der dir die schönsten Ecken der Stadt zeigt.

Beliebt ist ebenfalls das Kajaking. Es gibt verschiedene Kajakvermietungen in Stockholm. Eine davon ist das Kafekajak (http://www.kafekajak.se/) im Westen der Stadt. Von dort aus kannst du die Stadt auf dem Wasser erleben. Absolut empfehlenswert!

Restaurants

Das Essen in Stockholm ist sehr international. Neben den schwedischen Spezialitäten wie Köttbullar oder alle Sorten von Fisch gibt es Essen aus der ganzen Welt. Ob italienisch, amerikanisch, asiatisch oder indisch. Die Vielfalt ist riesig.

Da man natürlich nicht alle Restaurants testen kann habe ich euch hier zwei rausgesucht die ich selber ausprobiert habe und absolut zu empfehlen sind.

Zum einen ist der Drottinghof mitten in der Einkaufsmeile von Stockholm. Das Restaurant bietet alles was das Herz begehrt.

Fisch, Fleisch oder Pasta. Die Gerichte werden sehr schön präsentiert und sind geschmacklich top. Der Service ist freundlich und die Bar mitten im Restaurant machen das Ambiente sehr angenehm.

Das absolute Highlight auf unserer Reise war das Abendessen in Eriks Gondolen. Dieses Restaurant befindet sich in Södermalm direkt nach der Brücke zu Gamla Stan.

Von dort aus hat man eine tolle Aussicht über die Stadt und kann einen tollen Sonnenuntergang geniessen.

Das Restaurant ist ein bisschen gehobener und bietet eine exzellente Küche.

Die Gerichte sind sehr stilvoll zubereitet und der Service ist erstklassig.

Es lohnt sich einen Tisch im voraus zu reservieren. Vor allem an den Wochenenden.

Falls ihr tagsüber nur kurz etwas essen wollt, dann schaut unbedingt bei Mr. French auf Gamla Stan (Altstadt) vorbei. Dort gibt es neben tollem Essen auch super Cocktails und Drinks und ein Live-DJ macht den Aufenthalt noch cooler.

Mr. French liegt direkt am Wasser und so kann man die tolle Aussicht geniessen.

Nightlife / Party

Falls du in Feierlaune bist, dann kannst ist der TrädgÃ¥rden das absolute Highlight erleben. Dieser bietet im Sommer von 14-22 Uhr Daytime Sessions an.

TrädgÃ¥rden befindet sich draussen direkt unter der Brücke von Gamla Stan nach Södermalm. Das Publikum ist eher Alternativ und es kann schon mal vorkommen, dass man 30 Minuten ansteht um ins Gelände zu kommen (auch tagsüber).

Die Musik ist sehr vielfältig und dazu werden einem wirklich leckere Burger (vielleicht die besten von Stockholm) serviert.

Wenn du es lieber eleganter magst bietet der Club „Berns“ alles was das Herz begehrt. Neben Lounge, Bar und Dancefloor kannst du auch hervorragend Essen.

Von Innen wie von Aussen ist Bern’s ein architektonisches Meisterwerk und macht das Erlebnis noch viel eindrucksvoller.

Zusammengefasst…

…ein Städtetrip nach Stockholm ist ein Muss.

Die Offenheit der Leute, der relaxte Lebensstil, die tollen Restaurants und Bars, sowie die vielen Möglichkeiten die Stadt zu entdecken ist wirklich einmalig.

Dass die Stadt durch die zahlreichen Inseln und Halbinseln besteht ist das Tüpfelchen auf dem „I“.

Einzig kleiner Nachteil sind die Kosten. Das Leben in Schweden ist teurer als in fast allen übrigen europäischen Ländern.

 

stockholm_1_800

stockholm_2_800

stockholm_3_800